Das Entfernen der Riesenkerbel im Thurgebiet ist aufwändig und verlangt vorsichtiges Arbeiten. Der Saft dieses Neophyten verursacht Verbrennungen auf der Haut.