Zurzeit sind wir am Vorschläge ausarbeiten für die Wiederherstellung von Schadflächen aus Sturm- und Borkenkäferbefall, welche wir den Waldbesitzern unterbreiten. Am Budgetumgang der Politischen Gemeinde Neunforn besprechen wir mit dem Waldbesitzer und Forstamt eine solche Schadfläche, welche bereits mit Eichen bepflanzt und eingezäunt wurde. Das Forstamt Thurgau unterstützt solche Massnahmen mit Beiträgen. Kreisforstingenieur Uli Ulmer, Waldverwalter der PG Neunforn Sven Bollinger und Praktikant Förster HF Philipp Eigenmann.

Kreisforsting. Ulmer, Waldverwalter Bollinger und Försterpraktikant Eigenmann besprechen eine Wiederherstellungsfläche

Trockenheit. Am 23. Juli 2018 hat der Regierungsrat ab sofort im gesamten Kanton Thurgau ein Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe bis 200 m beschlossen. Zuwiderhandlungen gegen diese Bestimmung können mit Bussen bestraft werden.

Die Bäume leiden sehr stark unter der Trockenheit. Fichten werden von Borkenkäfern befallen und Buchen sterben ab.

ab sofort gilt Feuerverbot in und 200 Meter um die Wälder Ein aktiver Borkenkäfer in einer Fichte Buchen leiden unter der Trockenheit

Das Entfernen der Riesenkerbel im Thurgebiet ist aufwändig und verlangt vorsichtiges Arbeiten. Der Saft dieses Neophyten verursacht Verbrennungen auf der Haut.